Wir stellen uns vor

Wir sind ein Team von jungen, gut ausgebildeten Ärztinnen. Alle unsere Ärztinnen sind Mütter von kleinen Kindern und kennen die Ängste, Bedürfnisse und Herausforderungen von Frauen mit Kinderwunsch, von Schwangeren und von Stillenden. Das ermöglicht uns die ideale Beratung und Betreuung von Frauen in dieser Lebensphase.

Durch unsere langjährige klinische Tätigkeit und unsere Berufserfahrung möchten wir Ihre kompetenten Begleiterinnen und Vertrauten in allen Lebensabschnitten und Aspekten der Frauengesundheit sein: Von der Pubertät bis ins hohe Alter.

Unsere Ärztinnen

Ärztinnen Dr. King, Dr. Beathalter
Dr. Elfriede King & Dr. Sarah Beathalter

Fachärztin // Inhaberin

Dr. Sarah
Beathalter

Frau Dr. med. Sarah Beathalter ist Inhaberin der Praxis und seit 2022 selbständig. Zuvor arbeitete sie jahrelang in Klinken und war zuletzt Funktionsoberärztin.

  • Geboren 1985 in Karlsruhe, verheiratet, 2 Kinder
  • Studium der Humanmedizin an der Eberhardt-Karls-Universität in Tübingen, dabei Auslandsaufenthalte in Italien und England
  • 2011 Promotion und Approbation als Ärztin
  • Facharztweiterbildung in den Kliniken in Ostfildern-Ruit, Esslingen und Bietigheim-Bissingen
  • 2017 bis 2020 Funktionsoberärztin im Krankenhaus Bietigheim-Bissingen mit Schwerpunkt Onkologie und Brustsprechstunde
  • 2020 bis 2021 Praxistätigkeit als angestellte Fachärztin in einer Frauenarztpraxis
  • Ultraschalldiagnostik in Gynäkologie und Geburtshilfe
  • Sonographie der Brustdrüse
  • Kolposkopiediplom der AGCPC (Arbeitsgemeinschaft Zervixpathologie und Kolposkopie)
  • Psychosomatische Grundversorgung
  • AGO Zertifizierungskurs gynäkologische Onkologie
  • Fortbildung ganzheitliche gynäkologische Onkologie (Komplementärmedizin)
  • Fachgebundene genetische Beratung
  • Sprachen: Deutsch und Englisch

Angestellte Fachärztin

Dr. Elfriede
King

Frau Dr. med. Elfriede King ist seit April 2023 in unserer Praxis tätig. Sie verfügt über langjährige Berufserfahrung als Oberärztin.

  • geboren 1984 in Bayreuth, verheiratet, 1 Kind
  • Studium der Humanmedizin an der Justus-Liebig-Universität Gießen, Auslandsaufenthalt in der Schweiz
  • 2010 Approbation als Ärztin, 2011 Promotion
  • Facharztweiterbildung am Klinikum Kulmbach (Brustzentrum), Klinik St. Hedwig, Barmherzige Brüder Regensburg (Perinatalzentrum Level I, Brustzentrum), Niederlasssung Frauenarztpraxis Dres. Roßberg Kulmbach
  • seit 2017 Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe
  • ab 2017 Fachärztin und ab 2019 Oberärztin am Klinikum Kulmbach (Brustzentrum)
  • Ultraschalldiagnostik in Gynäkologie und Geburtshilfe
  • Sonographie der Brustdrüse
  • Dopplersonographie
  • Kolposkopiediplom der AGCPC (Arbeitsgemeinschaft Zervixpathologie und Kolposkopie)
  • AGO Zertfizierungskurs gynäkologische Onkologie
  • fachgebundene genetische Beratung (n. GenDG, BLÄK)
  • MIC I (AGE, Arbeitsgemeinschaft gynäkologische Endoskopie)
  • Fortbildung Grund-und Aufbaukurs AGUB (Arbeitsgemeinschaft Urogynäkologie und Beckenbodenrekonstruktion)
  • 2023 Abschluss MBA (berufsbegkeitendes Studium Universität Bayreuth), master of health care management
  • Sprachen: Deutsch und Englisch

Unsere MFA

MFA Nadine Grenz, Melanie Raisch, Sedef Cepe
Nadine Grenz, Melanie Raisch, Sedef Cepe

SEDEF CEPE

Medizinische Fachangestellte
Qualitätsmanagementbeauftragte
Sprachen: Deutsch, Türkisch, Englisch

Melanie Raisch

Medizinische Fachangestellte
Sprachen: Deutsch, Englisch

Nadine Grenz

Medizinische Fachangestellte
Sprachen: Deutsch, Englisch

Zein Tamer

Auszubildende zur medizinischen Fachangestellten
Sprachen: Deutsch, Arabisch

Ab dem 20. Lebensjahr haben Frauen einen Anspruch auf eine jährliche Krebsvorsorgeuntersuchung, die von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen wird.

Ziel ist es, eine bösartige Erkrankung rechtzeitig zu erkennen und zu behandeln.

Die Vorsorgeuntersuchung umfasst

  • die Abstrichentnahme vom Gebärmutterhals zur Erkennung von Krebsvorstufen.
  • Eine Tastuntersuchung des Unterleibs (Blase, Eierstöcke und Gebärmutter)
  • Ab dem 30. Lebensjahr zusätzlich eine Tastuntersuchung der Brust und der Lymphknoten
  • Ab dem 50. Lebensjahr zusätzlich eine Tastuntersuchung des Enddarms und die Untersuchung auf Blut im Stuhl


Ab dem 50. Lebensjahr werden Frauen alle 2 Jahre zum Mammographiescreening per Post eingeladen. Die Untersuchung findet in einem dafür spezialisierten Radiologiezentrum statt und dient der Früherkennung von Brustkrebs.

Gerne informieren wir Sie auch über sinnvolle Zusatzleistungen, die über die genannten Untersuchungen hinausgehen.

  • Ultraschalluntersuchung von Brust oder Unterleib im Rahmen der Vorsorge
  • Dünnschichtzytologie, HPV-Bestimmung
  • Verschiedene Laboruntersuchungen, z.B. zur Hormonbestimmung in den Wechseljahren
  • Test auf sexuell übertragbare Krankheiten ohne Infektionsverdacht

Die Schwangerschaft ist eine ganz besondere Zeit im Leben der Frau oder eines Paares. In dieser aufregenden Zeit möchte ich Sie gerne Schritt für Schritt auf Ihrem Weg bis zur Geburt Ihres Kindes begleiten. Mit dem positiven Schwangerschaftstest kommen bei Ihnen als Mutter direkt viele Fragen auf und Sie brauchen eine Frauenärztin, bei der Sie sich gut aufgehoben und versorgt fühlen.

Die Mutterschaftsrichtlinie sieht regelmäßige Untersuchungen, Blutentnahmen und Ultraschalluntersuchungen vor. Bei einer normal verlaufenden Schwangerschaft sind es in der Regel drei Ultraschalluntersuchungen. Hierfür steht in der Praxis hochmoderne Technik zur Verfügung. Die persönliche Beratung meiner Patientin ist mir besonders wichtig. Bei jedem Termin erkläre ich Ihnen genau, welche Untersuchungen oder Verhaltensmaßnahmen im Moment für Sie wichtig sind und welche Zusatzuntersuchungen für Sie evtl. von Nutzen sein könnten. 

  • Zusätzliche Ultraschalluntersuchungen, 3D- und 4D- Untersuchungen zur Verlaufskontrolle bei normalem Schwangerschaftsverlauf
  • Screening auf Infektionskrankheiten, die für das ungeborene Kind gefährlich sein könnten (Cytomegalievirus, Toxoplasmose, Streptokokken)
  • 75 g Zuckerbelastungstest (deutlich zuverlässiger im Vergleich zum 50g-Test, der von den Krankenkassen bezahlt wird)
  • Geburtsvorbereitende Akupunktur